Seit dem 1. Januar 2019Logo Fide gelten in der Schweiz neue Bedingungen für die Einbürgerung.

Gemäss Art. 6 der Schweizerischen Bürgerrechtsverordnung muss jede Person, die die Staatsbürgerschaft erlangen will, mündliche Sprachkenntnisse in mindestens einer der Schweizer Landessprachen der Niveaustufe B1 und schriftliche Sprachkenntnisse der Niveaustufe A2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen.

Der Schweizerische Bund setzt nur die Mindestbedingungen im Rahmen des ordentlichen Einbürgerungsverfahrens fest. Die kantonalen Behörden können zusätzliche Voraussetzungen für die Einbürgerung schaffen und daher ein höheres Sprachniveau verlangen.

Für die Einbürgerung nicht ausreichend sind Zertifikate, die lediglich die Teilnahme an einem Sprachkurs und abgeschlossene Online-Tests bestätigen.

Für die Aufenthalts- und Niederlassungsbewilligung ist am 1. Januar 2019 ein neues Gesetz in Kraft getreten. Das Bundesgesetz verlangt, dass Kandidaten für die Aufenthaltsbewilligung C das Niveau A1 für die Kompetenz Schreiben und das Niveau A2 für die Kompetenz Sprechen in einer der Landessprachen nachweisen müssen. Für die Aufenthaltsbewilligung B ist für die Kompetenz Sprechen das Niveau A1 die Mindestanforderung.

In den vorgenannten Fällen können übergangsweise noch bis zum 31.12.2019 Sprachkurs-Teilnahmebestätigungen oder Sprachzeugnisse akzeptiert werden.

Registrieren

Was ist Fide?

Fide steht für " Französisch, Italienisch, Deutsch in der Schweiz " und bezieht sich auf das Schweizer Programm zur Förderung der sprachlichen Integration. Das Ziel von fide ist es, effektive und qualitativ hochwertige Sprachentwicklungs- und Beurteilungsmöglichkeiten für fremdsprachige Personen zu gewährleisten.* Als auf Schweizer Ebene anerkanntes Diplom wird die Zertifizierung im Auftrag des Staatssekretariats für Migration (SEM) ausgestellt. Es bescheinigt die mündlichen und schriftlichen Fähigkeiten des Inhabers in den drei Landessprachen.

*Eine Person, deren Muttersprache eine Fremdsprache in der Gemeinschaft ist, in der sie sich befindet.

Erfahren Sie mehr

Teilnahmebedingungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Vorlage einer Identitätskarte mit Foto (Lichtbildausweis)

Barrierefreier Zugang

Alle Menschen mit Behinderungen können am Sprachnachweisverfahren fide teilnehmen. Zwischen dem Sprachnachweiszentrum und der Geschäftsstelle von fide sind dafür besondere Vorkehrungen vorgesehen.

Alle 2019er Sitzungen sind voll.

Die Auswertungstermine für das Jahr 2020 werden in Kürze online sein.

Kommende Termine des Sprachnachweises fide französisch 2019

Genf

Datum der PrüfungenAnmeldeschluss
26. NovemberKomplett
3. DezemberKomplett
12. DezemberKomplett
17. DezemberKomplett

Nyon

Datum der PrüfungenAnmeldeschluss
21. NovemberKomplett
5. DezemberKomplett
10. DezemberKomplett

Lausanne

Datum der PrüfungenAnmeldeschluss
28. NovemberKomplett
19. DezemberKomplett
BITTE BEACHTEN SIE, DASS ALLE ANMELDUNGEN FÜR BEWERTUNGEN AUSSCHLIEßLICH ONLINE ÜBER DIESES FORMULAR ERFOLGEN.
ES WIRD KEINE REGISTRIERUNG IN UNSEREN RÄUMLICHKEITEN DURCHGEFÜHRT, VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS.

Anmeldeverfahren

Melden Sie sich mit dem Formular an und halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • Ihre Aufenthaltsbewilligung
  • Ihren AHV-Ausweis (optional)
  • Ihren Kalender

Jede für den Sprachnachweis angemeldete Person erhält spätestens zwei Wochen vor dem Datum der Bewertung eine Anmeldebestätigung mit Angabe von Ort, Tag und Uhrzeit des Sprachnachweistermins.

Dokumentation

Anmeldebedingungen

  • Die Anmeldegebühr für den Sprachnachweis fide muss bei der Anmeldung bezahlt werden.
  • Im Falle einer Stornierung bis zum Anmeldeschluss wird eine Verwaltungsgebühr von CHF 20 erhoben.
  • Im Falle einer Stornierung zwischen dem Anmeldeschluss und dem Datum des Sprachnachweistermins ist der Betrag gemäss der Anmeldung fällig.
  • Im Falle von Abwesenheit oder Verspätung an der Teilnahme des Sprachnachweises kann keine Rückerstattung erfolgen.
Registrieren

Durchführung des Sprachnachweises

Der Sprachnachweis hat zwei Teile:

  • Mündlich: Sprechen und Verstehen (40 Minuten) am Vormittag zwischen 8:30 Uhr und 12:30 Uhr.
  • Schriftlich: Lesen und Schreiben (60 Minuten) am Nachmittag zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr.

Sie können sich für beide Sprachweis-Teile oder nur für einen Teil anmelden. Nach dem Bestehen des Sprachnachweises fide erhalten Sie einen Sprachenpass, der das erreichte Niveau (A1, A2 oder B1) in der jeweiligen Landessprache und getrennt nach schriftlichen und mündlichen Fähigkeiten angibt.

Die Teile des Sprachnachweises können an zwei verschiedenen Tagen in einem Abstand von maximal einer Woche erfolgen. Der schriftliche Teil findet immer nach dem mündlichen Teil statt.

Der Sprachnachweis wird nur in unseren Zentren in Genf, Nyon und Lausanne durchgeführt.

Unsere akkreditierten Sprachnachweis fide- Zentren